Donnerstag, 6. Dezember 2012

PAMK - Teil 2 - Gebrannte Mandeln, Bengelchen-Likör

Gebrannte Mandeln - einmal sweet, einmal spicy


Zutaten
125 g Zucker
2 EL Vanillezucker
1/2-1 TL Zimtpulver*
200 g Mandeln mit Haut
100 ml Wasser





Zubereitung Mandeln sweet
Eine Lage Backpapier vorbereiten.

Wasser, Zucker, Vanillezucker und Zimt in einer großen Pfanne zum Kochen bringen. Dann die Mandeln zugeben und alles bei mittlerer bis starker Hitze kochen lassen, ab und zu umrühren. Nach 5-8 Minuten ist die Flüssigkeit verdampft und der Zucker überzieht die Mandeln mit einer trockenen Kruste (sieht etwas bröckelig aus -> die Mandeln sind noch nicht fertig, nicht täuschen lassen!).

Jetzt die Temperatur etwas reduzieren und so lange weiterrühren, bis sich der Zucker wieder verflüssigt und als Karamell alle Mandeln relativ gleichmäßig umhüllt. Auf das vorbereitete Backpapier schütten. Und jetzt muss es schnell gehen: Die Mandeln so gut wie möglich rasch voneinander trennen (gut eignen sich 2 Gabeln, jedenfalls nicht die Finger, sehr heiß!!!) und dann abkühlen lassen. Die Mandeln können gut in einem Schraubglas aufbewahrt werden, schmecken allerdings frisch und noch leicht warm am allerallerbesten!

Zubereitung Mandeln spicy
Rezept wie Mandeln süß, jedoch statt des Zimts 1/4 TL gemahlene Chiliflocken und nach 1/4 TL mittelscharfes Paprikapulver und eine Prise Salz hinzufügen.

Tipp: je nach Belieben mehr oder weniger Schärfe hinzufügen!
Unbedingt eine beschichtete Pfanne verwenden, das verhindert das Anbrennen!
* Das "gewöhnliche" Zimtpulver aus dem Supermarkt ist mir persönlich zu mild im Geschmack. Als Zimt-Junkie brauche ich es geschmacklich etwas stärker und verwende diesen Cassia-Zimt!

Fertig in: kürzester Zeit!

Fazit: Immer wieder gerne! Diese Mandeln sind super-easy, schnell gemacht und ein tolles Präsent aus der Küche!

Bengelchen-Likör
Zutaten
1 Vanilleschote
2 EL lösliches Espressopulver
600 ml Wodka
250 g Nutella
80 g Staubzucker
¼ TL Zimt
200 ml Schlagobers




Zubereitung
Aus der Vanilleschote das Mark herauskratzen. Das Espressopulver mit etwas Wodka auflösen.
Nutella, den gesiebten Staubzucker, Zimt, Vanillemark und das angerührte Espressopulver mit einem Mixer gut vermengen. Den restlichen Wodka unter Rühren zufügen, bis eine homogene Masse entstanden ist.
Den Likör zum Durchziehen über Nacht in den Kühlschrank stellen. Schlagobers leicht anschlagen und mit dem Wodkaansatz zu einer cremigen Flüssigkeit vermengen. Den Bengelchen-Likör nun in Flaschen füllen.

Tipp: Vor dem Verzehr gut schütteln, da sich der Alkohol gerne absetzt. Schmeckt besonders lecker mit Eiswürfel oder auch über ein Dessert oder Eis J Dieser Likör hat’s echt faustdick hinter den Ohren! Vorsicht: Kann einen aus den Latschen kippen! – Das erklärt auch den Namen: Bengelchen. Dem Likör kann nach eigenem Geschmack natürlich noch mehr Zucker hinzugefügt werden. Im Originalrezept wird z.B. „süße Sahne“ verwendet. Im Kühlschrank gekühlt haltbar ca. 3 Monate.

Fertig in: 30 Minuten + 1 Nacht 

Fazit: Interessante Alternative zu Baileys und Konsorten, zumal selbstgemacht! Eignet sich hervorragend als Geschenk!


Stefanie

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen